29. Mai 2022

Heut reißt uns nix vom Hocker

Nach dem guten Frühstück im Hotel brechen wir heute in Richtung Flaggstaff auf. Zum Einen darf Petra die Rabattversprechen zum Memorial Day testen und zum Anderen habe ich zwei Unternehmungen geplant.

Beim Shopping sind wir durchaus erfolgreich, vor allem für die Enkel findet sich einiges.

Die beiden Aktivitäten, die ich rausgesucht habe, sind aber nicht so toll. Als erstes geht es für lau in den/die „Picture Canyon Natural and Cultural Preserve“. Im Internet klang es durchaus interessant, was es da so gibt. Wasserfall, Reste einer alten Eisenbahnstrecke, Tierbeobachtungen und Petroglyphen. Um es kurz zu machen, der Wasserfall war ein Bächlein, dass über drei Steinstufen über etwa anderthalb Meter „in die Tiefe tost“, Die Eisenbahnstrecke waren zwei Felsen in denen man noch die Löcher der Brückenpfosten erahnen konnte und die Tierwelt beschränkte sich auf ein paar Vögel, die hier zwischen Klärwerk und Naturgas-Fabrik umherflogen.

Vom zweiten Ziel habe ich mir auch mehr versprochen. Der Walnut Canyon beherbergt ein paar Ruinen der Ureinwohner. Um die zu sehen, muss man aber einen Trail mit 738 Treppenstufen laufen. Nun war es zwar noch viel Zeit, bis das National Monument schließt, aber wir sind hier schon auf etwa 2000 Meter über dem Meerespiegel und es ist gut warm. Wenn wir eins nicht mögen, irgendwann hetzen zu müssen und daher haben wir uns entschieden, den Weg nicht zu gehen. Oben gab es noch einen Rim-Trail, von dem aus man mit Fernglas die Behausungen auch sehen konnte.

Aber alles in allem mangelte es dieser Attraktion auch an Attraktivität. Richtig geärgert hätten wir uns aber, wenn dafür auch noch den Eintritt in Höhe von $25 hätten zahlen müssen. Da der Zutritt aber mit dem im Januar erworbenen Nationalparkpass abgegolten ist, hält sich der finanzielle Schaden in Grenzen.

Wir fahren dann wieder ins Hotel, verzichten aber wegen Überfüllung auf den Poolbesuch. Bis in den späten Abend herrscht Jubel, Trubel, Heiserkeit und das ist nix für uns.

Morgen haben wir uns zwei Stateparks auf die ToDoListe gesetzt und denken, damit nix falsch machen zu können.

Ob wir wirklich nix falsch machen konnten, kann hier nachgelesen werden….