14. Mai 2016

Stadtbesichtigung und Mondlandschaft

Wir haben gut geschlafen und mit dem gestrigen Einkauf haben wir auch für das Frühstück gesorgt. Wir bitten unseren Gastgeber, für uns eine „Little-Five-Tour“ für morgen Vormittag zu buchen, da wir gleich aufbrechen wollen.

Am Vormittag gehen wir noch mal nach Swakopmund in den Ort und schauen uns das Ganze bei Tageslicht an. Ein paar Fotos zeigen, was wir so gesehen haben. Für den Nachmittag wollen wir in den Namib Naukluft Park und dafür brauchen wir ein Permit, welches es in der Bismarckstraße bei der Umweltbehörde gibt.

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rbnam/14.5.02.jpgDas alte Amtsgericht

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rbnam/14.5.03.jpgDie Post bekommt einen neuen Anstrich

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rbnam/14.5.04.jpgalte Architektur

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rbnam/14.5.05.jpgWillkommen im Seebad

Zum Mittag wollten wir in ein Fisch-Deli, welches unser Gastgeber empfohlen hat. Aber wegen des Feiertags haben die wohl nicht geöffnet. Also schauen wir weiter und finden ein kleines Café, in dem wir einen Tee zum Wärmen und gefülltes Omelett bestellen. Obwohl die Portion nicht allzu groß ist, sind wir gesättigt.

Nachdem wir zum Apartment zurück geschlendert sind, bekommen wir die Information, dass wir für unsere Tour morgen 8:30 Uhr abgeholt werden. Wir fahren am Nachmittag dann noch mal nach außerhalb auf den „Welwitschia Drive“ bzw. in die „moon landscape“. Es gibt ein paar Kilometer außerhalb von Swakopmund einen Rundkurs, auf dem an verschiedenen Staionen auf Besonderheiten der Natur bzw. der Geschichte hingewiesen wird. So gibt es Flechten in der Wüste zu sehen, die bei Kontakt mit Wasser „aufblühen“ (bei uns waren sie schon gewässert gewesen, daher gibt es nur ein Nachher-Bild.

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rbnam/14.5.06.jpgBereits „aufgeblühte“ Flechten

Dann führte der Weg durch eine Mondlandschaft, die in natura noch imposanter wirkt als auf den Fotos. Am Ende kommen dann die Welwitschias, die auch auf dem namibischen Wappen zu finden sind. Diese Pflanze kommt nur in wenigen gebieten Namibias vor, kann ziemlich alt werden (1000 Jahre und mehr) und hat als Besonderheit nur zwei Blätter, die aber durchaus mehrere Meter lang werden können. Wenn es auf Fotos so aussieht, als wären es mehr Blätter, dann liegt es nur daran, dass die Blätter ausfransen.

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rbnam/14.5.07.jpgMondlandschaft

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rbnam/14.5.08.jpgmännliche Welwitschia

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rbnam/14.5.01.jpgweibliche Welwitschia

Zum Abend waren wir dann wieder zuhause. Ich habe ein paar Zeilen geschrieben und Bilder gesichtet und irgendwann sind wir so müde, dass es uns relativ zeitig in die Federn zieht.

Hier geht’s zum nächsten Tag