05. Juli 2016

Auf nach South Dakota

Es ist schon komisch, jeden Eintrag mit demselben Inhalt zu beginnen, aber wieder war die Nacht kurz, zu kurz. Was uns allerdings in die Lage versetzt, beizeiten alles einzupacken und aufzubrechen.

Eigentlich war ja kein Frühstück im Hotel vorgesehen, aber seit Anfang Juli geben sie Gutscheine aus für eine Mahlzeit bei Taco Johns. Also führte uns nach dem Auschecken der Weg über die Straße zur Filiale der Kette.

Nun haben wir ja noch nie nicht irgendwo Tacos gegessen und erst recht nicht zum Frühstück. Also standen wir etwas orientierungslos vor der Tafel mit den Tacos und haben uns letztlich für einen entschieden, wo Ei und Schinken drin vorkam. Dazu gab es noch „irgendwas mit Kartoffeln“. Letztlich hat es sehr gut gesättigt und auch gut, wenn auch etwas ungewohnt, geschmeckt. Fazit hierzu: Süßes Frühstück ist uns lieber.

Heute führt uns der Weg in den dritten der für uns neuen Staaten. South Dakota und dort die Stadt Rapid City sind das Ziel. Auf dem Weg dorthin habe ich uns zwei Ziele herausgesucht, um den Fahrtag aufzulockern.

Zunächst schauen wir uns den Chimney Rock an, der halt aus der Ferne aussieht wie ein Chimney, ein Schornstein. Dieser Berg war eine weithin sichtbare Wegmarke für die Siedler die auf dem Oregon Trail nach Westen zogen.

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rb2016/05_01.JPGSchornstein aus der Ferne…

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rb2016/05_02.JPG…und aus der Nähe

Für 2$ Eintritt (1$ Ermäßigung gab es, weil wir den Nationalparkpass besitzen) konnten wir uns einen Film anschauen und den Berg aus der Ferne fotografieren. Insgesamt war das eine Aktion, die man aber nicht wiederholen muss.

Auf dem weiteren Weg haben wir noch kurz hinter Alliance bei Carhenge Halt gemacht. Hier hat man vor fast 30 Jahren angefangen, Stonehenge aus Autowracks nachzubilden. Inzwischen hat es sich zu einer Sammlung von Car-Art, also Kunst aus Autos, gemausert.

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rb2016/05_03.JPGVerwendung von Hinkelautos statt Hinkelsteinen

Hier eine 360°-Ansicht aus dem „Inner Circle“

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rb2016/05_07.JPGCarhenge noch mal aus der Ferne

Hier haben wir ein wenig das Gelände durchstromert und hatten hier und da viel Spaß, beim „Interpretieren“ und konsumieren der Kunst. Da es inzwischen Mittagszeit war, haben wir gleich unser Picknick gemacht. Auf dem Gelände stehen verschiedene Boxen für Spenden zum Erhalt und den Ausbau von Carhenge. Wenn es schon keinen Eintritt kostet haben wir uns wenigstens auf diese Art für das kleine Vergnügen bedankt.

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rb2016/05_04.JPGEin springender Lachs aus Autoteilen

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rb2016/05_05.JPGVier Jahreszeiten…

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rb2016/05_06.JPG…mit abgewandelter Schreibweise eine Art Erinnerung an bessere Zeiten der Automobilindustrie

Wettertechnisch sieht es immer mal wieder nach Regen aus. Wir bleiben aber verschont. In den Nachrichten wird aber seit Tagen von heftigen Regenfällen mit Überflutungen aus verschiedenen Teilen der USA berichtet.

https://www.hamm-family.de/Forenbilder/rb2016/05_08.JPGUnterwegs hab ich mir den Besuch bestimmter Rest-Areas erspart
Im Nachhinein hab ich es aber schon bereut, für das Foto nicht doch den Thron bestiegen zu haben

Am Nachmittag waren wir dann im Hotel, haben das Zimmer bezogen und unser Auto ausgeräumt. Wir wollen die drei Tage hier nutzen, die Sachen neu zu sortieren und ein bisschen Wäsche zu machen. Heute allerdings nicht mehr, denn wir sind immer noch ein wenig geschafft. Also statten wir dem Pool einen Besuch ab und am Abend ziehen wir noch mal los, die Lebensmittelvorräte aufzufrischen, da wir hier eine komplette Küche im Zimmer haben, wollen wir uns auch ein wenig selbst versorgen.

Zudem holen wir Fleisch und die Grillutensilien, denn in den nächsten Tagen wollen wir den Badlands National Park besuchen und dort auch mal den Grill anwerfen. Ansonsten lassen wir den Abend gemütlich im Hotel ausklingen, was bedeutet, dass Petra schnell vom Sandmann ins Land der Träume geschickt wird und ich den Blog auf einen aktuelleren Stand bringe.

Morgen wollen wir schauen, ob die Präsidentenköpfe mal wieder gekärchert werden müssen und eine Runde durch die Blackhills und den darin befindlichen Custer State Park drehen. Danach (wann immer das auch ist) hat uns Petra noch den Besuch einer Mall auf die Tagesordnung gesetzt.

Hier geht’s zum nächsten Tag