07. Januar 2017

Pläne sind dazu da, umgestoßen zu werden

Wir haben die letzte Nacht schlecht und viel zu kurz geschlafen. Nach den gestrigen Erlebnissen gehen einem viele Dinge durch den Kopf. Unser Plan für heute sieht vor, die ersten Einkäufe zu erledigen. Dann wollen wir uns in Richtung Cape Canaveral bewegen, wo wir in der Nähe ein airbnb-Quartier für 2 Nächte haben. Auf dem Weg wollen wir dann noch die Butterfly-World anschauen.

Morgens ist es noch sehr schwül, aber schon angenehm warm. Wir packen die Sachen zusammen und starten in Richtung WalMart. Wir wollen schauen, ob wir diesmal eine Kühlbox in der richtigen Größe bekommen und natürlich brauchen wir noch was zum Essen für die nächsten Tage.

Die Suche nach der Kühlbox war ergebnislos, aber verhungern müssen wir nicht. Wir überlegen noch kurz, ob wir zum Mittagessen irgendwo einkehren oder von den gekauften Sachen zehren. Die Entscheidung nehmen uns die Warteplätze auf das Platziert-Werden ab. Um auf das Essen warten zu müssen, ist uns die Zeit ein wenig zu schade. Wir beschließen, gleich zur Schmetterlingswelt zu fahren, dort was zu essen und dann die kleinen Flattertiere zu bestaunen.

Inzwischen ist von dem Sonnenschein des Vormittags nichts mehr übrig geblieben. Wir essen im Auto, aber der Regen will nicht aufhören und bei Regen und Wind müssen wir nicht über das Gelände huschen. Also bleibt das Foto für heute unser einziges Bild.

http://hamm-family.de/Forenbilder/rb2017_1/07.01.01.jpgBlick aus dem Auto beim Lunch

Wir fahren dann im Regen nach Melbourne, wo wir unser Quartier haben. Mit fortschreitender Fahrt Richtung Norden fällt das Thermometer von ursprünglich 87°F in Fort Lauderdale auf 59°F in Melbourne (in °Celsius von 30 auf 15). Auch regnet es immer wieder zwischendurch und es stürmt. Wir kommen zu dem Entschluss, gleich ins Quartier zu fahren und schwatzen noch ein wenig mit der Gastgeberin. Nach dem Abendessen zieht es Petra ins Bett, während ich diese Zeilen tippe. Doch auch mir fallen bald die Augen zu, also „Gute Nacht“.

Morgen wollen wir uns in der Geschichte der amerikanischen Raumfahrt umschauen. Eigentlich wollte ich meiner Holden einen Raketenstart präsentieren, aber auf Grund fehlender terminlicher Abstimmung schießen die ihre nächste Rakete erst einen Tag nach unserem Rückflug in den Himmel über Cape Canaveral.

Hier geht’s zum nächsten Tag